Dampfkammer WoW deutscher Guide

Kampfstrategie für Hungerfen und Ghaz’an im Tiefensumpf in World of Warcraft

Der Tiefensumpf ist die zweite Instanz im Echsenkessel. Es hat insgesamt vier Bosse. Hier ist die Strategie, um den ersten und zweiten Boss zu besiegen.

Hungarfen

Der erste Boss ist Hungarfen. Er hat zwei Fähigkeiten, die mit Moorpilzen zu tun haben. Einer davon bringt einen Pilz hervor, der alle zwei Sekunden 360 Schaden verursacht und sich bis zu fünfmal stapeln kann. Du musst ihm ausweichen, wenn er spawnen kann. Der zweite ist Foul Spores, eine AOE-Giftwolke, die jede Sekunde 400-600 Giftschaden verursacht. Außerdem heilt sie Hungarfen für das Vierfache dieser Menge.

Der Trick bei diesem Kampf ist, dass der Tank ihn bis 20% aus den Pilzen herausbewegt und sich dann während Foul Spores wegbewegt. Hungerfen wird sich nicht bewegen, also kann er sich auch nicht heilen. Wenn du in der Sporenwolke bleibst, heilt er sich selbst und macht es sehr schwer, ihn zu töten.

Dann kann der Tank ihn agro-agieren, wenn der Zauber vorbei ist.

Ghaz’an

Der zweite Boss in den Sklavenställen ist Ghaz’an. Dieser Kampf ist einfach, wenn du ihn richtig machst. Er hat drei Fähigkeiten, auf die du aufpassen musst. Sein Säurespieß verursacht 2000 Naturschaden an denen, die vor ihm stehen. Sein Säureatem stapelt sich bis zu fünfmal und verursacht 2000 Naturschaden und 155 zusätzlichen Schaden über fünf Sekunden. Sein Schwanzschlag stößt zurück und fügt Schaden zu.

Lass den Tank die Hydra aggro machen und ziehe sie die Rampe hinunter. Der Tank sollte ihn an der Wand festhalten, da Ghaz’ans Rückstoß den Tank von der Plattform ins Wasser werfen kann. Das führt zu einem Raid-Wipe. Die DPS des Schlachtzugs sollte sich entweder den Gang hinunter zurückziehen, um aus der Nahkampfreichweite zu kommen, oder sich im Nahkampf an seinen Bauch stellen, um dem Schwanzhieb auszuweichen. Wenn du mehr über World of Warcraft erfahren willst, lies das Team Idemise Leitfaden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert